Warum braucht es derzeit soviele Coaches?

Es war nun bereits eine Weile ruhig um mich, doch jetzt gerade erkenne ich warum es derzeit so viele danach zieht „Coach“ zu sein/ zu werden, wenngleich jeden hierbei etwas anderes „ruft“. Es ist die Zeit des „Erwachens“, die Zeit in der sich immer mehr Menschen die Frage stellen – „Wer bin ICH?“ und „Was will ich wirklich?“ Es passiert so viel im Außen, die Welt wird immer schnelllebiger und wir haben den Kontakt zu uns selbst und zur Natur verloren. Wir genießen sie, indem wir mit dem Auto oder gar Schiff durch schöne Landschaften fahren, indem wir für ein Stück Kuchen oder Torte ins Grüne fahren und uns an dem Anblick der Natur laben. Doch wir haben vergessen, dass wir ein Teil dieser sind. Wir kaufen billig, selbst wenn die Produkte aus fernen Ländern transportiert wurden, wir ziehen uns im Sommer zurück, ohne den Tieren und Natur Wasser und Aufmerksamkeit zu geben und dabei in den Zeiten, in denen sie unsere Hilfe benötigen für sie da zu sein. Wir nehmen sie für Selbstverständlich, doch übersehen das täglich über 100 Tierarten auf der Welt aussterben, da wir allein mit uns beschäftigt sind – mit dem, was uns gut tut, uns Geld beschert etc. und verlieren dabei den Kontakt zu der Natur, die uns heilend an der Seite steht. doch ebenso schlimm finde ich, wie wir den Kontakt zu uns selbst und den Menschen um uns verlieren. Jeder ist nur noch mit sich beschäftigt, mit dem wie er finanziell, gesundheitlich, mental das Leben noch hinbekommt….

Continue reading „Warum braucht es derzeit soviele Coaches?“

Alles ist Kommunikation…

Alles ist Kommunikation! Und wir meinen, unsere Realität ist die einzig wahre. Doch hast Du Dich schon einmal wirklich hingesetzt und Dir vorgestellt, wie die Realität des Anderen wirklich aussieht? Wie das Lebens deines Partners aus dessen Sicht wirklich sein könnte? Was sind die Sätze, was dessen Umfeld ständig zu ihm sagt, was könnten seine/ihre Sorgen wirklich sein? Meist denken wir nur, warum verhält sich der andere so und dies beziehe ich nicht nur auf unsere partnerschaftlichen Beziehungen, sondern alle, die uns wirklich am Herzen liegen oder auch den Rest der Welt. Doch bleiben wir erstmal in unserem näheren Umfeld.

Continue reading „Alles ist Kommunikation…“

Die Diskrepanz zwischen „meiner“ Welt und der äusseren…

Kennt Ihr das, man kommt in eine Situation hinzu in welcher man spontan auf etwas reagiert, mit einem Schmunzeln, einer Bemerkung oder dergleichen und anschließend merkt, hier hat man selbst die Situation falsch eingeschätzt?

Es ist seltsam, wie man direkt, ohne lang zu überlegen auf etwas im Außen reagiert, obwohl man selbst noch in einer völlig anderen Welt als der andere ist und merkt dennoch während der Reaktion, hier lief was schief – hier hat man selbst auf etwas ganz anderes reagiert als der andere und ist dann gleich noch präsenter in der aktuellen Situation, damit man selbst nicht auffliegt und der andere es nicht bemerkt. Und das besonders kuriose daran ist, dass würde ein Dritter diese Situation betrachten ein völlig andere Sicht auf die Situation hat, entweder meint, dass absolute Harmonie besteht oder registriert, dass hier irgendwie 2 unterschiedlich gerichtete Platten aufeinander krachten und keiner sich die Blöße geben möchte, „falsch“ gelegen zu haben.

Continue reading „Die Diskrepanz zwischen „meiner“ Welt und der äusseren…“

Warum der Reise einen Platz im Leben einräumen?

Ihr wundert Euch, warum ich so offen über meinen Weg berichte und denkt, dies ist bemerkenswert? Nein, ist es nicht. Ich spüre nur den tiefen Drang anderen den Weg zu erleichtern, endlich sich auf die Reise zu begeben, nicht mehr zu warten, sich zu trauen und tief in sich zu erforschen, was da wirklich ans Licht will. Ich bin davon überzeugt, dass wir alle ein wundervolles, einzigartiges Geschenk für die Welt haben, wenn wir uns trauen würden, diesem Raum zu geben. Stattdessen versuchen wir unseren Standort in der Welt zu bestimmen, wundern uns, warum wir scheinbar so vieles nicht gebacken bekommen, fühlen uns unnütz und haben ein tiefes inneres Gefühl, dass da eine Lehre in uns ist, die gefüllt werden will oder betäubt werden muss. Wir wollen das Leben in seiner vollen Intensität erfahren und nicht irgendwann sagen müssen, was wäre gewesen,  wenn ich mich getraut hätte und uns letztlich auf eine irrwitzige Art als Versager fühlen, da wir uns nicht getraut haben.

Continue reading „Warum der Reise einen Platz im Leben einräumen?“

Der Beginn meiner Reise

Im Herbst 2016 , als ich bei meinem ersten Seminar war, welches eigentlich „nur“ der logische Einstieg in die Planung der nächsten Schritte werden sollte. Ich freute mich darauf und war neugierig auf das, was mich dort erwarten würde. Eine simple Frage liess mich jedoch mein bisheriges Leben in Frage stellen – „Was willst Du wirklich in Deinem Leben / Was sind Deine wahren Träume?“ Ich saß da und liess die Frage auf mich wirklen. Was wollte ich wirklich? Familie, Partner, Kinder, Erfolg, Geld… – ich wusste, was ich hätte eigentlich „einfach“ nur aufschreiben müssen, was „richtig“ gewesen wäre, doch ich spürte zu all dem nichts mehr. Es fühlte sich leer an und ich begriff – hier läuft etwas richtig schief…

Dies war mein Einstieg in die Reise zurück zu mir – wer bin ICH eigentlich selbst? Gab es da eigentlich noch mehr, als das was ich mein Leben nannte, scheinbar nirgends ankam und doch nicht weiter wusste? Eines war mir jedoch klar – ich musste auf diese Frage meine Antwort finden! In mir? Doch wie findet man eine solche Antwort wirklich in sich? Wonach sucht man, wenn man diesen Zugang nicht mehr spürt?

Continue reading „Der Beginn meiner Reise“